Kreisderby geht an Hermsdorf

 

Am Sonnabend wurde die erste Runde im Pokal ausgespielt. Unsere Männermannschaft musste gegen den SV Hermsdorf antreten. Hermsdorf kam mit ihrer 2. Männermannschaft nach Stadtroda (bekanntlich spielt Hermsdorf 2 höherklassig). Aber bei Derbys geht es ja meistens heiß her. Bei Stadtroda spielte der neu zusammengestellte Kader aus erfahrenen Spielern und der ehemaligen A- Jugend. Man merkte von Anfang an, dass unsere Jungen schon viel Respekt vor dieser Hermsdorfer Mannschaft hatte, die körperlich deutlich im Vorteil war. Trotzdem versuchte unsere Mannschaft mit vorgegebener Taktik zu agieren. Leider wurden einige sehr gute Möglichkeiten liegengelassen und so konnte sich Hermsdorf relativ schnell deutlich absetzen.

 

Spielbericht Frauen in Apolda (HZ: 6:7, Ende: 11:19)

Für das dritte Ligaspiel am 27.09.2014 hieß der Gegner unserer Frauenmannschaft Apolda 2 . Das Team hatte in dieser Woche nur dienstags trainieren können. Das " Abschlusstraining" am Freitag, wurde aufgrund einer anderen Hallennutzung nach Jena zum Bowling und anschließend ins Barnys verlegt. Der Zapfenstreich wurde eingehalten!

Man hatte den Gegner bereits im Vorfeld beobachtet und sich eine Strategie überlegt. Leider war auch an diesem Spieltag die Personaldecke sehr übersichtlich (sieben Feldspielerinnen und eine Torfrau, und die gleiche Anzahl Fans!!), sodass man wieder zur Taktik "Langsam, kraftschonend und hoffentlich verletzt sich niemand" greifen musste. Durch eine offensive Deckung wollte man den Gegner zu Fehlern zwingen und selbst einfache Tore erzielen.

Fehlende Führung 31:8 (18:5)

 

In ihrem ersten Saisonspiel traf die neuformierte weibliche Jugend B des TSV Stadtroda 1890 e. V. auf die Vertretung des SV Hermsdorf. Der altersgerechte B-Kader von 7 Spielerinnen wurde durch 6 junge Neuzugänge aus der D-Jugend ergänzt. So war es eine erste Standortbestimmung gerade im Hinblick auf das Zusammenspiel. Sichtlich nervös starteten die Mädels in ihre Angriffe, obwohl es dazu keinerlei Grund gab. Sollte man doch völlig frei aufspielen, bereits vorhandenes Können zeigen und neu Erlerntes aus dem Training umsetzen. In der Abwehr gelang dies auch teilweise recht gut und bis zum 5:3 konnte man gleichwertig mitspielen, bevor Hermsdorf seine ganze Erfahrung ausspielte.

 

Unterkategorien