TT: Spiel gegen Zeulenroda (04.02.) fällt aus!

Das geplante Punktspiel TSV Stadtroda   gegen  Post SV Zeulenroda VI  fällt aus.
Der Gegner hat kurzfristig um Verlegung gebeten.

TT: Souveräner Sieg! [29.01.]

2. Kreisliga

Die dritte Mannschaft zeigte am Montag im Heimspiel gegen SG Pädagogik Jena III wie man es richtig macht.
In einer konzentrierten Mannschaftsleistung wurde der Gegner mit 8:0 klar geschlagen. Sowohl im Doppel als auch im Einzel
zeichnete sich die Mannschaft durch ihren Entschlossenheit aus und ließ nie  einen Zweifel daran aufkommen, wer als Sieger vom Tisch geht.

TSV Stadtroda III : SG Pädagogik Jena III

Mathias Thiem 2.5, Steffen Hirte 2.5, Volker Lorenz 1.5, Maximilian Roscher 1.5

TT: Ein harter Kampf [28.01.]

3. Bezirksliga

Am Sonntag empfing der TSV Stadtroda den TTC Zeigerheim. Das Hinspiel ging hauchdünn mit 8:6 an den TSV. Entsprechend konzentriert ging die Mannschaft des TSV in die Partie. In den Doppeln lief es etwas besser. Koch/John gewannen sicher mit 3:1 gegen Kind/Hagner. Allerdings mussten Pechmann/Seeber dem Gegner (Schenk/Renner) gratulieren – somit stand es 1:1 nach den Doppeln. Die ersten Einzel liefen ebenfalls nicht so richtig für den TSV. Nur Marc Seeber schaffte mit Mühe einen 5-Satz-Sieg, während die anderen Spiele an Zeigerheim gingen – 2:4 aus Sicht des TSV!

Mit Siegeswillen und Mut schaffte es der TSV dann, drei der nächsten vier Spiele zu gewinnen, und somit stand es wieder 5:5 Unentschieden. Daran sollte sich auch nichts mehr ändern; beide Mannschaften gewannen jeweils noch zwei Spiele, so dass am Ende ein leistungsgerechtes 7:7 zu Buche stand.

Endstand: TSV Stadtroda 7, TTC Zeigerheim 7

Oliver John 2.5, Maximilian Pechmann 1, Marc Seeber 2, Peer-Joachim Koch 1.5

TT: Weiterer Erfolg ! [18.11.]

3. Bezirksliga

Im vorletzten Spiel der Hinrunde stand am Samstag das Spiel gegen den TTV Oberböhmsdorf auf dem Programm. Zwar steht die Mannschaft weit unten in der Tabelle, stellt dafür jedoch einen der besten Spieler. Insofern war Vorsicht geboten.

In den Doppelpaarungen gab es gleich zwei Überraschungen. Pechmann/Seeber verloren unnötig gegen Höfer/Kohlhase mit 2:3, während am Nebentisch zwei der besten Doppel (beide noch ungeschlagen) der Liga um den Sieg spielten! John/Koch bewiesen Nervenstärke und konnten in vier engen Sätzen den Ausgleich für den TSV herstellen. Wie erwartet war Daniel Axt zu stark für die TSV-Spieler und holte in zwei Einzeln zwei Punkte. Alle anderen Spiele gingen klar an den TSV, der mit 8:3 wieder einmal eine souveräne Leistung zeigte und den Platz an der Tabellenspitze verteidigte. Durch den Sieg von Königsee im Spitzenspiel der Verfolger hat der TSV jetzt sogar 4 Punkte Vorsprung auf den zweiten Platz! Jetzt heißt es, konzentriert das letzte Spiel absolvieren und sich auf das erste Heimspiel in der Rückrunde gegen Saalfeld vorbereiten.

TTV Oberböhmsdorf     TSV Stadtroda   3:8

Oliver John 2.5 , Maximilian Pechmann 1 , Marc Seeber 2 , Peer-Joachim Koch 2,5

TT: Zusammenfassung der Spieleberichte 09/2023 bis 01/2024

Tischtennis Saison 2023/2024

Bei der Vorschau zur neuen Saison sollte man einmal ein wenig Bilanz über die Entwicklung der Tischtennis Abteilung des TSV Stadtroda ziehen.

Die erste Mannschaft ist 1995 in die 3. Bezirksliga aufgestiegen, und konnte nach zwei Spieljahren 1997 bereits in die 2. Bezirksliga Osthüringen aufsteigen. Dort wurden zwei komplette Spieljahre gespielt. Im Hebst 1999 wurde die dritte Saison angegangen. Leider musste auf Grund personeller Problem am 13.11.1999 die Mannschaft wegen personeller Probleme zurückgezogen werden. Ab Herbst 2000 spielt die erste Mannschaft wieder in der ersten Kreisliga.

Mit welchen Mannschaften wird die neue Saison angegangen:

3. Bezirksliga I. Mannscfat

2. Kreisliga II. Mannschaft

III. Mannschaft

4. Kreisliga IV. Mannschaft, neu in diesem Jahr aufgestellt

Die Abteilung Tischtennis hatte in letzter Zeit einige Zugänge, deshalb konnte die 4. Mannschaft neu in den Punktspielbetrieb gemeldet werden.

In Vorbereitung der Saison fanden viele Aktivitäten statt, so z.B. Spezialtraining mit dem ehemaligen Weltmeister Alexander Fleming

Viele Freundschaftsspiele mit Vereinen aus der Region, die teilweise auch in anderen Ligabetrieb spielen.

Teilnahme am Sommer Team Cup, Platzierung im Mittelfeld.

Spielergebnisse der neuen Saison 2023/2024:

Datum Liga Heimmannschaft Gegner Endergebnis

04.09.23 4 Kreisliga TSV Stadtroda IV SV Schott Jena IX 7:7

Die neu zusammengestellte IV. Mannschaft eröffnete die Punktspiele. Beide Doppel konnten gewonnen werden, ein guter Start. Bei den Einzelspielen konnte jede Mannschaft Spiele gewinnen, so dass es zum Zwischenstand von 6:6 kam. Klaus Immrich konnte die Stadtrodaer im 11. Spiel in Führung bringen, die Jens Gerstenberger im 12. und letzten Spiel leider nicht verteidigen konnte, Endergebnis 7:7

07.09.23 2. Kreisliga TSV Stadtroda II WSG Lobeda II 3:8

Nachdem beim Doppel ein Spiel gewonnen und eins verloren ging, konnte nur noch ein Einzelspiel gewonnen werden, obwohl Stadtroda hart gekämpft hat. Das zeigt, dass 3 Spiele über 4 Sätze und 2 Spiele über 5 Sätze ausgetragen wurden.

07.09.23 2. Kreisliga SG Pädagogik Jena III TSV Stadtroda III 3:8

Der Punktspielstart gelang mit einem Sieg von 8:3 sehr gut. Nur bei den ersten beiden Spielen konnte der Gegner punkten, dann gewann Stadtroda bis auf ein Spiel alles.

09.09.23 3.Beziksliga Ost ESV Lok Saalfeld TSV Stadtroda 6:8

Der Sieg war hart umkämpft. 5 Spiele wurden über 4 Sätze ausgetragen, bis zum 6: 6 wechselte die Führung ständig. Erst beim vorletzten Spiel konnte Frank Dabelsteen in einem 4. Satz Spiel die Führung übernehmen, die Maximilian Pechmann im letzten Spiel absicherte.

15.09.23 3.Beziksliga Ost FFC Zielgelheim TSC Stadtroda 6:8

Bei den Doppelspielen wurde eins gewonnen, eins verloren. Bis zum 4:4 konnte der Gegner eine Führung behaupten, dann übernahm Stadtroda die Führung. Beim vorletzten Spiel hatten sich die Saalfelder wieder herangekämpft. Das letzte spiel mit Maximilian Pechmann musste entscheiden. In einem abwechslungsreichen Matsch ( 2:3) sicherte er den Sieg für Stadtroda

19.09.23 2. Kreisliga SV Thalheim TSV Stadtroda II 3:8

Das Ergebnis sieht nach einem leichten Sieg aus, das war es aber nicht. 5 Spiele wurden erst nach 5 Sätzen entschieden. Bis zum 2:2 ab es Gleichstand, dann zog Stadtroda davon und gewann.

18.09.23 4. Kreisliga TSV Stadtroda IV SV Jena Zwätzen III 2:8

Nachdem ein Doppelspiel gewonnen wurde, erreichte Toni Böseter erst im 5. Einzelspiel den ersten Punkt in einem Einzel. 3 Spiele wurden erst mit 5 Sätzen entschieden, dies zeigt, dass Stadtroda durchaus mithalten kann.

19.09.23 2. Kreisliga SV Schott Jena VII TSV Stadtroda III 8:3

Das 5 Spiele erst im 4. Satz entschieden werden konnten, zeigt, dass die Stadtrodaer den Kampf angenommen hatten, aber trotzdem verloren. Erst im 7. Speil konnte Sebastian Rohbeck in einem 5 Satzkrimi den 3. Punkt für Stadtrode erringen.

23.09.23 3.Beziksliga Ost Post SV Zeulenroda VI TSV Stadtroda 0:8

Es war das dritte Auswärtsspiel der Stadtrodaer. Alle Spieler konnten ihre Spiele gewinnen und somit stand der klare Sieg mit 8:0 fest.

25.09.23 2. Kreisliga SV Schott Jena VII TSV Stadtroda III 8:3

Das Doppel konnte wieder 1:1 entschieden werden, dann zogen die Jenaer auf 1:4 davon. Die folgenden Spiele waren teilweise sehr knapp verlören und gingen über 4.. 5 Sätze.

28.09.23 2. Kreisliga TSV Stadtroda II WSG Lobeda III 8:2

Beim Doppel konnte ein Spiel gewonnen werden. Das zweite Einzelspiel ging verloren, alle anderen Spiele wurden gewonnen, 4x zu 4 Sätzen, 1x zu 5 Sätzen.

16.10.23 4. Kreisliga TSV Stadtroda IV SV Jena Zwätzen V 8:5

Nach den Doppelspielen stand es 1:1. Tim Freitag konnte im ersten Einzel gleich gewinnen und Axel Müller gleich danach, so stand es 3:2. Dann zogen die Stadtrodaer mit 5:3 davon, mussten aber nach 2 Niederlagen den Gegner auf 6:5 herankommenlassen. Die letzten beiden Spiele sicherten das Endergebnis 8:5.

Damit steht Stadtroda IV auf den 6. Platz in der Tabelle

17.10.23 2. Kreisliga WSG Lobeda III TSV Stadtroda III 3:8

Volker Lorenz und Steffen Hirte konnten ihre Sätze siegreich gestalten und so führte Stadtroda mit 3:1., nachdem die Doppel 1:1 ausgingen. Die nachfolgenden Sätze waren hart umkämpft, gingen teilweise über 5 Sätze. Der Gegner konnte noch 2 Sätze gewinnen, ehe Steffen Hirte das 8:3 sicherte.

21.10.23 3. Bezirksliga Ost TSV Blankenburg TSV Stadtroda 2:8

Maximilian Pechmann und Peer Joachim Koch konnten gleich zu Beginn mit ihren Doppelpartnern gewinnen und konnten noch jeweils ihre 2 Einzel siegreich gestalten. Nach dem 3. Einzel kamen die Blankenburger zu 2 Erfolgen, Stand 5:2. Die restlichen Spiele gingen alle an Stadtroda.

In der Tabelle liegen 3 Mannschaften noch ohne Punktverlust auf den ersten 3 Plätzen, nach den Spielergebnissen führt die TSV Stadtroda die Tabelle mit 32:14 Sätzen und 8:0 Punkten an.

23.10.23 2. Kreisliga SV Schott Jena VII TSV Stadtroda II 1:8

Stadtroda konnte einen souveränen Sieg erringen. Schon beide Doppel wurden gewonnen. Erst beim Stand von 4:0 kam der Gegner zum ersten Punkt ,4:1. Dann konnten mit sehr klaren Sätzen das Endergebnis von 8:1 erreicht werden.

23.10.23 2. Kreisliga TSV Stadtroda III SV Thalbürgel 8:4

Es ging bei diesem Matsch spannend zu. Stadtroda kam durch die 2 gewonnen Doppel gut ins Rennen, verloren dann die ersten beiden Einzel. Das 3. Einzel wurde durch Sebastian Rokbeck gewonnen, Stand 3:2, die nächsten beiden Spiele wurden verloren, Stand 3:4.Dann kam Stadtroda und sicherte sich mit 5 Siegen den Erfolg mit 8:4

Zwischenergebnis nach dem 23.10.2325.10.23

Nach dem gegenwärtigen Stand ist die TSV Stadtroda II Tabellen Erster. Die 2. Mannschaft von Stadtroda ist 4.

25.10.23 4. Kreisliga SV Jena Zwätzen IV TSV Stadtroda IV 8:5

Gleich das erste Doppel konnte gewonnen werden, das zweite ging verloren, auch die nächsten 3 Einzelspiele. Axel Müller erreichte mit seinem Sieg den Anschluss, Stand 2:4. Im 9 Matsch kam Toni Bösewetter auf 5:6 heran, leider wurden die letzten 2 Spiele verloren, Endstand 5:8

29.10.23 3. Bezirksliga Ost TSV Stadtroda SV Thüringia Königsee 8:5

Mit den Gast aus Königsee kam der ungeschlagene Zweiter der Tabelle nach Stadtroda. Stadtroda war ebenfalls noch ungeschlagen, aber Tabellenerster. .Nach dem es nach dem Doppel unentschieden Stand ,konnten die Gäste die nächsten beiden Einzel gewinnen. Es schwieriger Start. Marc Seeler und Per Joachim Koch konnten dann ihre Spiele gewinnen, Stand 3:3. Nach einem Zwischenstand von 6.4 für Stadtroda konnten die nächsten Sätze gewonnen werden. Endergebnis 8:5. Erfreulich war, dass erstmals einige Zuschauer in der Halle waren.

1.11.23 4. Kreisliga SG Carl Zeiss Jena Süd III TSV Stadtroda IV 8:1

Hier trafen die Stadtrodaer auf einen harten Gegner . Gleich beide Doppel gingen verloren. Beim Stand von 0:5 konnte Klaus Immisch den ersten und einzigen Punkt holen, obwohl fast alle Spiele teilweise nur knapp verloren gingen. Endergebnis 1:8

5.11.23 3. Bezirksliga Ost TSV Stadtroda SV Pößneck 8:6

Auch hier stand der bisher noch ungeschlagene Dritte der Tabelle als Gegner in der Halle der Regelschule Stadtroda bereit den Stadtrodaern die erste Niederlage beizubringen. Es sollte ein spannender Matsch werden. Oliver John und Marc Seeler konnten die ersten Einzelspiele gewinnen, Stand 3:1, dann müssten 2 Spiel abgegeben werden Stand 3:3, mit 2 klaren Siegen wurde der Zwischenstand 5:3 erreicht Über die Stände 5:4, 6:4 und 6:5 näherte man sich den letzten Spielen .John Oliver machte den 7. Punkt, damit war klar, man konnte nicht mehr verlieren. Frank Dabelstein hatte die Aufgabe im letzten Spiel den Sieg zu sichern, er tat das großartig. Mit dem Endstand 8:6 ist Stadtroda der alleinige ungeschlagene Spitzenreiter.

12.11.23 3. Bezirksliga Ost TSV Stadtroda VfB Schleiz IV 8:0

Das war ein eindeutiger Sieg. Bis auf ein Spiel, welches mit 3:2 gewonnen wurde, konnten alle Spiele mit 3:0 siegreich gestaltet werden. Stadtroda ist mit 14:0 weiter alleiniger Spitzenreiter. Auch bei der Statistik der Spiele mit 56:25 liegen sie vor den anderen Vereinen.

Marc Seeber und Oliver John hatten 3 Spiele, Peer Joachim Koch 2 und Mathias Thiem nur 1 Spiel, mehr Spiele waren nicht nötig zum Sieg von 8:0.

13.11.23 4. Kreisliga SV 1910 Kahla III TSV Stadtroda IV 3:8

Das Auswärtsspiel in Kahla war für die Stadtrodaer sehr wichtig, galt es doch gegen den Tabellenletzten wichtige Punkte zu erringen. Das gelang eindeutig. 6 Spiele konnten nach 4 Sätzen entschieden werden, einer nach 5 Sätzen. Der Sieg der Stadtrodaer zeichnete sich schon nach den gewonnen 2 Doppelsiegen und den nachfolgenden Siegen im Einzel ab. Stadtroda ist nun 6.

Ihre Spiele konnten gewinnen: Bösewetter 4, Müller 3, Immisch 1 und Gerstenberger 1

16.11.23 2. Kreisliga TSV Stadtroda II SV 1910 Kahla 8:2

Bei diesem Spiel ging es um den zweiten Platz in der Tabelle. Nach dem Doppel stand es 1:1. Erst das 6. Einzelspiel konnten die Kahlaer gewinnen und ihren zweiten Punkt holen. Frank Dabelsteen und Sebastian Rohbeck hatten in ihren Einzeln etwas Mühe und konnten erst im 5. Satz ihr Spiele gewinnen.

Torsten Krause 2/0, Frank Dabelsteen1/1, Mathias Thim2/0 und Sebastian Rohbeck 2/0

17.11.23 2. Kreisliga WSG Lobeda II TSV Stadtroda III 0:8

Das war die große Herausforderung an unsere 3. Mannschaft. Es ging gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter und noch dazu in Lobeda. Es begann hoffnungsvoll für die Stadtrodaer. Das erste Doppel ging erst nach 5 Sätzen verloren, dann gab es aber nur noch Niederlagen. Die 3. Mannschaft des TSV steht jetzt auf den 4. Tabellenplatz.

Stefan Hirte 0/2, Volker Lorenz 0/2, Maximilian Roscher 0/1 und Sebastian Rohbeck 0/1

18.11.23 3. Bezirksliga TTV Oberböhmsdorf TSV Stadtroda 3:8

Das Auswärtsspiel mussten die TSV Stadtrodaer beim Tabellenletzten bestreiten. Das erste Doppel wurde gewonnen, das zweite nach 5 Sätzen verloren, auch das erste Einzelspiel musste abgegeben werden, dann gab es nur noch sehr souverän rausgespielte Siege der TSV. Das Spiel der beiden ersten musste Stadtroda noch abgeben, Endstand 3:8

Oliver Jahn 2/1, Maximilian Pechmann 1/1, Marc Seeler 2/0 und Peer Joachim Koch 2/0

20.11.23 4 Kreisliga TSV Stadtroda IV WSG Lobeda V 8:3

Der Tabellenfünfte, die TSV Stadtroda IV, hatte in Lobeda einen Kontrahenten, den sie unbedingt besiegen wollten. Beide Doppel gewannen sie zum Auftakt und es ging mit den gewonnen nächsten 3 Einzelspiele weiter ehe Lobeda zu ihrem ersten Punkt im 4. Einzelspiel kamen. Beim Stand von 7:3 konnte Axel Müller noch den an 1. Stelle gesetzten Spieler von Lobeda mit 3:1 besiegen, Endergebnis 8:2

Tim Freitag 2/0, Klaus Immisch 1/1, Axel Müller 3/0 und Jens Gerstenberger 0/2

27.11.23 2. Kreisliga TSV StadtrodaIII SV 1910 Kahla 3:8

Nachdem im Doppel noch je ein Spiel gewonnen und eins verloren ging, konnten die Kahlaer die nächsten 3 Einzel gewinnen, wobei fast alle Spiele nur mit 1:3 verloren gingen. Rohbeck gelang dann ein Punktgewinn im 4. Einzel, ehe im vorletzten spiel er nochmal mit 3:2 siegreich war.

Hirte 0/2, Lorenz 0/2, Roscher 0/3 und Rohbeck 2/0

07.12.23 4. Kreisliga USV Jena X TSV Stadtroda IV 8:0

Stadtoda konnte nicht antreten

08.01.24 4. Kreisliga TSV Stadtroda IV SG Carl Zeiss Jena Süd III 7:7

Nach dem Doppel stand es 1:1, dann gewannen die TSV er knapp die nächsten Einzel mit 11:8 bzw. 11:9. Die nächsten Einzel wurden verloren, eins davon mit 14:16. Gerstenberger musste beim Stand von 7:6 für Stadtroda gegen die Nr. 2 der Jenaer antreten und verlor, Endstand 7:7

Bösewetter 3/0, Freitag 3/0, Müller 0/3, Gerstenberger 0/3

11.01.24 2. Kreisklasse TSV Stadtroda II TSV Stadtroda III 8:4

Ein reizvolles Duell der 2. Mannschaft gegen die 3 Mannschaft. Das Doppel ging 1:1 aus, dann gab es je ein Einzelsieg von Krause und Thiem zum 2:2. Nach dem Gleichstand von 3:3 zog die 2. Mannschaft mit 4 gewonnen Spielen auf 7:3 davon. Die 3. Mannschaft konnte noch ein Spiel gewinnen, ehe Krause zum 8.4 das Endergebnis sicherte.

TSV II: Krause 3/0, Dabelsteen 1/1, Rohbeck 2/1, Immisch 1/1

TSV III: Thiem 2/1, Hirte 0/2, Lorenz 1/2, Müller 0/2

14.01.24 3 Bezirksliga TSV Stadtroda SV Lok Saalfeld 7:7

Im heutigen Heimspiel empfing der TSV Stadtroda den Tabellenzweiten SV Lok Saalfeld. Das Hinspiel hatte der TSV knapp (8:6) für sich entscheiden können, aber mit dem besten oberen Paarkreuz in der Liga war ein direkter Konkurrent um den ersten Tabellenplatz in Stadtroda zu Gast. In den Doppeln lief alles gegen den TSV. John/Koch fanden kein probates Mittel gegen Dobermann/Fiebrich und verloren klar mit 1:3. Ebenso ging das zweite Doppel mit 1:3 an die Gäste. Die Möhre lag 0:2 im Rückstand – das gab es diese Saison noch nie! In den ersten Einzeln konnte sich John gegen Spörl mit 3:1 durchsetzen, während Pechmann gegen Dobermann mit 2:3 verlor. Koch und Seeber führten den TSV mit zwei Siegen wieder auf 3:3 heran. Es blieb spannend! John verlor gegen Dobermann, ebenso Pechmann gegen Spörl. Doch Seeber und Koch sorgten wiederum für den Ausgleich. Auch die letzten vier Einzel endeten mit je zwei Siegen für die beiden Mannschaften, sodass am Ende ein verdientes 7:7 im Protokoll vermerkt wurde. Es war das erwartete enge Spiel, dass zu beiden Seiten hätte kippen können. Viele Sätze wurden mit lediglich zwei bis drei Punkten Differenz gewonnen. Insgesamt drei Spiele gingen über die vollen fünf Sätze. So hatte Pechmann bspw. gegen Dobermann bereits Matchbälle für sich, bevor er den vierten Satz noch ganz knapp mit 14:16 abgeben musste und hinten raus das Spiel verlor. Mehr Glück hatte Koch, der ebenfalls im vierten Satz gegen Müller mit 6:10 hinten lag aber dennoch 12:10 den Satz und damit das Spiel für Stadtroda entscheiden konnte. Hervorzuheben ist die tolle Kulisse! Ungefähr 50 Zuschauer(!) fanden den Weg in die Halle und sahen tollen und spannenden Sport. Die TT-Möhre sagt danke für die tolle Unterstützung.

Oliver John 2, Maximilian Pechmann 1, Marc Seeber 2, Peer-J. Koch 2

15.01.24 2. Kreisklasse TSV Stadtroda III SV Schott Jena VII 3:8

Nachdem das Doppel mit 2:0 gewonnen werden konnte, haben die Jenaer die nächsten 5 Einzelspiele gewonnen und es stand 2:5. Volker Lorenz schaffte dann den einzigen Sieg für Stadtroda.

Hirte 0/2, Lorenz 1/1; Roscher 0/3,Bösewetter 0/2

16.01.24 2. Kreisklasse WSG Lobeda III Stadtroda II 0:8

Die Stadtrodaer haben sowohl das Dppel als auch allel Einzel gewonnen, so war das Endergebnis mit 8.0 klar.

Kraus 2/0, Prüfer 2/0, Dabelsteen 1/0, Lorenz 1/0

16.01.24 4. Kreisklasse SV Schott Jena IX Stadtroda IV 6:8

Mit dem 1:1 bei den Doppelspielen war der Start gut, dann konnten die nächsten Einzel siegreich beendet werden, Stand 3:1. Mit 2 verlorenen Spielen, 3:3, dann 3 Spiele gewonnen , 6:3, letztendlich konnte Freitag das letzte Spiel gewinnen, Endstand 8:6 für Stadtroda

Freitag 3/0, Gerstenberg 0/3, Bösewetter 3/0, Immisch 1/2