2. Kreisliga Tischtennis

Im letzten Spiel der Hinrunde empfing der TSV 2 die Mannschaft von USV 7.

In einem sehr ausgeglichenem Spiel trennten sich beide Mannschaften mit einem leistungsgerechten Unentschieden.

Leider musste die TSV Spieler in allen 3 Spielen die in den 5 Satz gingen jeweils dem Gegner gratulieren.

Die Mannschaft überwintert auf einem guten 5 Platz (bei 12 Mannschaften!) mit nur 5  Punkten Abstand zur zweitplazierten Mannschaft des SG Thalbürgel/Bürgel.

Mit etwas Trainingsfleiß gewinnt man vielleicht dann auch wieder einen 5 Satz laughing.

TSV 2 - USV 7  7:7

Steffen Hirte 2.5, Manfred Schepasnki 3(!), Michael Scharfenberger 1, Klaus Thiem 0.5

1. Kreisliga

Das letzten Spiel der Hinserie stand unter schlechten Vorzeichen. Zwei Spieler hat schon frühzeitig beruflich bedingt die Teilnahme absagen müssen. Am Freitag sagte dann noch der dritte Spieler ab. So blieb nur Peer-Joachim Koch der zusammen mit der zweiten Mannschaft zum starken Gegner SV Schott Jena VI antrat. In dieser Konstellation waren die Erwartungen nicht riesig, aber kampflos wollte man die Begegnung nicht abschenken. Während Thiem/Schepasnki gut spielten, aber dennoch keine Chanse hatten und 1:3 verloren, konnten Koch/Hirte nach schlechtem Start sich steigern und nach Abwehr einiger Matchbälle das Spiel drehen und den ersten Punkt für den TSV einfahren. In den ersten Einzeln schaffte nur Mathias Thiem einen Sieg. Koch verlor knapp im 5 Satz nachdem er einen 0:2 ausgeglichen hatte. Im zweiten Durchgang gewannen Hirte und Schepasnki, so dass der TSV nach wie vor nur mit einem Spiel im Rückstand lag.  Aber im letzten Durchgang gelang keine Überraschung mehr, Koch und Hirte (das Spiel zählte nicht mehr) gewannen, aber die anderen beiden Spiele gingen verloren. Am Ende eine knappe 5:8 Niederlage. In der Tabelle rutscht man somit leicht ab. Aber mit 3 Ersatzspielern (alle Spieler punkteten!) eine ganz starke Leistung. Ein großes "Dank schön" für die starke Leistung der zweite Mannschaft die einen Punkt verdient gehabt hätte.

SV Schott Jena VI - TSV 1   8:5

Peer-Joachim Koch 1.5, Steffen Hirte 1.5, Mathias Thiem 1, Manfred Schepasnki 1

Tischtennis - 1 Kreisliga

Während die zweite Mannschaft auswärts im Pokal kämpfte, spielte in eigener Halle die erste Mannschaft gegen den Aufsteiger aus Zwätzen. Die Mannschaft aus Zwätzen hat schon mit einigen starken Auftritten in der Liga überzeugt. Nach den Doppeln und den ersten 4 Einzeln stand es dann auch Unentschieden  4:4! Erst im zweiten Durchgang konnte der TSV angeführt von einen bärenstarken Torsten Krause (3.5 Punkte!) sich absetzen und einen verdienten, aber sehr knappen Sieg (8:5) einfahren. Damit ist der TSV nach 3 Niederlagen am Stück nun im 5 Spiel nacheinander ungeschlagen! Eine starke Leistung in dieser Liga.

TSV 1  -  SV Jena Zwätzen 1   8:5

Torsten Krause 3.5(!), Mathias Prüfer 2.5, Peer-Joachim Koch 2, Matthias Pittner

Tischtennis - Kreispokal

Am Montagabend mußte die zweite Mannschaft des TSV auswärts bei dem höherklassigen Team SV Schott 7 im Pokal antreten. Steffen Hirte, Mathias Thiem und Michael Scharfenberger traten gegen das junge Team von Schott an. Schon die ersten Punkte zeigten - es wird ein ganz enges Spiel.

Hirte(3:0) und Thiem (3:1) gewannen ihre Spiele, doch jeder einzelne Satz war hart umkämpft. Doch die 2:0 Führung wurde durch Niederlagen von Scharfenberger (1:3) , dem Doppel (Hirte,Scharfenberger - 1:3)  und Hirte (2:3) zu einem 2:3 Rückstand! Jetzt waren Nerven aus Stahl gefragt!

Mathias Thiem und Michael Scharfenberger gewannen jeweils(!) im 5 Satz ihre Spiele und konnten somit den 4:3 Endstand und den Einzug in die Runde der letzten 8 sichern. Eine starke Teamleistung.

SV Schott 7   -  TSV 2  3:4

Steffen Hirte 1, Mathias Thiem 2, Michael Scharfenberger 1

1. Kreisliga

Am Dienstag trat die erste Mannschaft des TSV auswärts bei WSG 1 an. In den letzen Jahren waren die Spiele gegen WSG
eigentlich immer sehr knapp. So auch diesmal. In den Doppeln konnten Krause/Prüfer gegen Apel/Meinig punkten, während Koch/Pittner
nach gewonnenen ersten Satz gegen Mädler/ Gesele keine Chance mehr hatten. 1:1.