Mit einer besonderen Aktion sollte die in der letzten Saison gegründete 4 Mannschaft zu ihrem

ersten Sieg angespornt werden - eine Gruppe von 8 Cheerleadern unterstützt euphorisch die 4 Mannschaft.

Ein klarer Sieg für die 4 Mannschaft und eine tolle Stimmung waren die Belohnung.

Schon bei der Begrüßung der Mannschaften wurde dem Gegner klar, dass dieses Spiel in Stadtroda

nicht einfach werden würde. Von den Rängen erklangen immer wieder kurz vorher noch eingeprobte Anfeuerungsgesänge.

Die Wirkung war verblüffend: Beide Doppel wurden gewonnen und damit die Grundlage zum Sieg. Die ersten 4 Spiele verliefen

ausgeglichen. Der Mannschaftsleiter Silvio Freitag kämpfte sich zwar in den 5 Satz, mußte dann aber dem Gegner gratulieren.

Im zweiten Durchgang erfolgte dann der Durchbruch, als 3 von 4 Spielen gewonnen werden konnten. Der hoch motivierte

Axel Müller verlor dann zwar gegen die Nr.1 der Gäste (Gollnick), aber der souverän agierende Toni Böswetter sorgte dann

für den Siegpunkt. Dann gab es kein halten mehr. Spieler und Cheerleader feierten den ersten Sieg ausgelassen.

TSV 4 - SV Jena Zwätzen III  8:4

Toni Böswetter 2.5 , Tim Freitag 1.5 , Axel Müller 2.5 , Silvio Freitag 1.5