1. Kreisoberliga Jugend (Tischtennis)

Lange mussten die Nachwuchsspieler der Tischtennisabteilung warten,
bis ihnen am späten Freitag Abend  im letzten Spiel der Hinrunde der
lang ersehnte doppelte Punktgewinn glückte. Dabei ging am Anfang
fast alles schief. Toni Böswetter fand überhaupt nicht ins Spiel und verlor 0:3.
Patrick Koch scheiterte nach gewonnenem ersten Satz an seinen Nerven und verlor
ebenfalls 1:3. Tim Freitag vergab im ersten Satz 5 Satzbälle, gewann diesen Satz noch 18:16
und dann auch das Spiel 3:0. Der erste Punkt sollte Sicherheit bringen, doch im Doppel
war von Sicherheit nichts zu spüren. Beide Spieler wichen immer wieder von der taktischen
Marschroute ab. Mit viel Glück und Abwehr von einigen Matchbällen ging das Doppel mit 14:12
im 5 Satz an den TSV. Im Duell der Spitzenspieler holte Tim Freitag einen 0:2 Satzrückstand auf,
um dann unglücklich mit 17:15 im 5 Satz zu verlieren. Zeitgleich gewannen Toni Böswetter
und Patrick Koch ihre Spiele klar 3:0 und nachdem Patrick Koch in seinem letzten Spiel auch die Nr.1
der Gastgeber in 5 Sätzen niedergerugen hatte, spielte es auch keine Rolle mehr, das Toni Böswetter
sich völlig unerwartet nur hauchdünn in 5 Sätzen durchsetzen konnte.
Am Ende stand ein 7:3 Sieg für den TSV mit einer vor allem kämpferisch sehr überzeugenden Leistung
aller drei Spieler!

Post SV Gera - TSV Stadtroda  3:7
Tim Freitag 2.5, Toni Böswetteer 2.5, Patrick Koch 2