Kreisderby geht an Hermsdorf

 

Am Sonnabend wurde die erste Runde im Pokal ausgespielt. Unsere Männermannschaft musste gegen den SV Hermsdorf antreten. Hermsdorf kam mit ihrer 2. Männermannschaft nach Stadtroda (bekanntlich spielt Hermsdorf 2 höherklassig). Aber bei Derbys geht es ja meistens heiß her. Bei Stadtroda spielte der neu zusammengestellte Kader aus erfahrenen Spielern und der ehemaligen A- Jugend. Man merkte von Anfang an, dass unsere Jungen schon viel Respekt vor dieser Hermsdorfer Mannschaft hatte, die körperlich deutlich im Vorteil war. Trotzdem versuchte unsere Mannschaft mit vorgegebener Taktik zu agieren. Leider wurden einige sehr gute Möglichkeiten liegengelassen und so konnte sich Hermsdorf relativ schnell deutlich absetzen.

 

 

 

Wir fanden nicht die richtigen Mittel, um die spielstarke Truppe in ihrem Angriffsspiel zu stören da uns doch die körperlichen Voraussetzungen fehlten. Zur Halbzeit führte Hermsdorf mit 17 : 9. In der zweiten Halbzeit konnten unsere Männer den Torabstand nicht verringern und Hermsdorf zog mit einem Zwischenspurt auf 27 : 13 davon. Stadtroda gab trotz des klaren Spielstandes trotzdem nicht auf und versuchte weiter durch Kombinationsspiel zum Erfolg zu kommen. Am Ende gab es am klaren Erfolg der Hermsdorfer nichts zu rütteln und der Sieg ging mit 36 : 19 an Hermsdorf.. Es waren wieder gute Ansätze bei unserer Mannschaft zu erkennen, die Hoffnung machen, dass sich früher oder später auch der Erfolg einstellen wird.

 

Für den TSV: E. Mehler, Chr. Hesselbarth, S. Jatzkowski, Chr. Hädrich ( 5 Tore ). J. Wächter ( 2 Tore ), S. Triebe, R. Bauer (  8 Tore ), U. Hartrodt ( 1 Tor ), M. Oels, M. Beyer ( 2 Tore ), J. Rücker, M. Hundertmark ( 2 Tore )

 

Text: T. Hartrodt