TSV Stadtroda – TSV Oppurg 23:22 (9:12)

 

Mit einer spielerisch nicht gerade überzeugenden Leistung, dafür aber mit einer super kämpferischen Einstellung, vor allem in der Schußviertelstunde, beendeten unsere Jungs die Saison. Der Lohn dafür ist ein sehr beachtlicher 3. Platz in der Landesliga Staffel 1. Bis dahin sah man eine Partie, die wieder einmal nichts für schwache Nerven war. Oppurg stellte sich als der erwartet hartnäckige Kontrahent dar.So führte Stadtroda nur in der Anfangsphase 3:2,4:3 bzw.5:4. Der Gegner, mit einer sehr beweglichen Abwehr ausgestattet, ließ die Hausherren nun immer weniger zur Entfaltung kommen. Die Folge waren leichte Fehler im Spielaufbau und die sich daraus ergebenen Kontermöglichkeiten für Oppurg. Selbst konnten unsere Jungs ihr spielerisches und läuferisches Potential selten abrufen, dessen Hauptursache beim 9:12-Halbzeitstand die unzureichende Arbeit in der Defensive war.

 

 

 

Die gegnerischen Aufbauspieler konnten ihre Würfe oftmals unbedrängt im Tor unterbringen. Dies änderte sich Mitte des zweiten Durchganges. Beim 17:17 erzielte man erstmals wieder den Ausgleich. Oppurg wehrte sich und warf zwei weitere Treffer zum 17:19. Stadtroda ließ aber nun nicht locker. Jeder rackerte endlich für den anderen. Am Ende kam man vom 20:22 bis zum Endstand von 23:22, fünf Sekunden vor dem Abfiff, über einen Konter nach einem abgefangenen Ball durch Jonas Wunderlich zum etwas glücklichen aber nicht unverdienten Sieg.

Gratulation an die Mannschaft!

 

Stadtroda spielte mit: Katzenberger, J. Wunderlich 8(3), Pretschold 3, M. Wunderlich 2, Seliger 4(1), Kraft 4, Filz 2(1), Wolle

 

Text: U.Ha.