Spielbericht der männlichen Jugend A / Landesliga Thüringen vom 15.03.2014

 

HSC Erfurt - TSV Stadtroda 1890 24 : 19 ( 11 : 9 )

 

Eingeplant waren die Punkte beim neuen Tabellenzweiten der Landesliga nicht unbedingt, dem Spielverlauf nach wären diese aber im Bereich des Möglichen gewesen. Stadtroda musste wiederum ohne seinen etatmäßigen rechten Rückraumspieler antreten, hielt aber in der 1. Halbzeit gegen die schnell und athletisch auftretenden Hausherren gut mit. Mit einigen schön herausgespielten Spielzügen blieb man über die Spielstände 2:1, 4:5, 7:7 und 10:8 immer auf Augenhöhe. Stadtroda erspielte sich zahlreiche Super-Chancen, konnte diese aber nicht in Tore umwandeln. Auch Erfurt spielte nicht unbedingt gut, viel zu überhastet schlossen sie ihre Angriffe auch oft ohne Torerfolg ab. So ging es mit 11:9 für Erfurt in die Pause.

 

 

Auch in Halbzeit 2 wurde Erfurt nicht besser, unsere Chancenverwertung aber noch schlechter. Allein über Rechtsaußen hätten in dieser Partie insgesamt mindestens 5 Tore mehr erzielt werden müssen. Nun kam auch noch das Pech von Jacob Wächter dazu, dessen sehr gute und harte Torwürfe aus dem linken Rückraum ebenso 5 mal vom Pfosten eben nicht ins Tor fanden. Insgesamt war Erfurts Sieg nicht mehr zu verhindern, auch die Auszeit in der 45. Minute beim Stand von 20:14 half nichts. Erfurt setzte noch ein paar Konter nach erfolglosen Torwürfen unserer Werfer und gewann das Spiel verdient mit 24:19.

 

Stadtroda spielte mit: Mehler, L. Wächter (3), Hädrich (4), J. Wächter (5), Thiele (3), Schwartz (3), Hausicke (1), Filz

 


 

G. Hädrich