Auma alles abverlangt

 

 

Am Sonntag spielte unsere Männermannschaft des TSV Stadtroda bei der heimstarken Mannschaft von Blau Weiß Auma. Die meisten Mannschaften haben Probleme mit der kleinen Halle und das nutzt Auma meistens zu seinen Gunsten aus. Stadtroda legte los wie die Feuerwehr und beeindruckte Auma. Schnell führte man mit 5 : 1. Auma kam nur schwer in Tritt, Dank einer aggressiven Abwehrarbeit und guten Torhüterleistungen. Im Laufe der ersten Halbzeit verkürzte Auma und kam bis zur Pause zum Ausgleich. Mit einem 15 : 15 ging es in die Kabine. Die Mannschaft wollte den Schwung und die gute Leistung der ersten 30 Minuten auch in Halbzeit 2 fortsetzen. Auma konnte zu Beginn viel mehr Druck entwickeln und erzielte 4 Tore in Folge zur 19 : 15 Führung. Stadtroda reagierte , nahm eine Auszeit und kam danach wieder besser ins Spiel.

 

Der Rückstand wurde nicht größer und unsere Mannschaft blieb an Auma dran. Das zeigte Wirkung und so vergab Auma auch einige gute Möglichkeiten. Zum Ende des Spiels kam Stadtroda immer näher heran und hatte bei einigen Aktionen noch viel Pech. So ging das Spiel leider mit 28 : 27 an Auma. Unsere Jungs hätten an diesem Tag mehr als nur eine knappe Niederlage verdient , denn die Mannschaft zeigt seit dem letzten Heimsieg ein anderes Bild und stemmt sich mit aller Kraft gegen den drohenden Abstieg. Für diese gute Leistung gegen Auma muß man der Truppe ein großes Kompliment machen, obwohl das auch nicht wirklich weiterhilft, wenn du am Ende mit leeren Händen und ohne Punkte dastehst. Aber der Auftritt macht Mut für die restlichen Spiele der Saison.

 

 

Stadtroda spielte mit: J. Tänzer, E. Mehler, T. Hartrodt, Chr. Hädrich, S. Jünemann ( 2 Tore ), R. Bauer ( 13 Tore ), M. Thiele (5 Tore ), Th. Schwartz ( 1 Tor ), St. Hirte ( 5 Tore ), Kramer ( 1 Tor )

 

T. Hartrodt