Schöner Erfolg zum Saisonende für Pittner und Koch.

Bei der Siegerehrung zum 35-jährigen bestehens der WSG Lobeda. v.l.: S. Liesicke (Süd), R. Steyer (USV), P.-J. Koch (TSV), M. Pittner (TSV), C.-J. Schulz (Süd) Zum Saisonende hatte der TSV Stadtroda eine Einladung von der WSG Jena Lobeda zu einem 3er Mannschaftsturnier angenommen. Das Turnier wird alle 5 Jahre ausgetragen, dieses Jahr zum 35-jährigen bestehen der WSG Lobeda. Da schon viele TSV Spieler im Urlaub oder verhindert waren, trat der TSV zusammen mit dem Sportfreund Rolf Steyer vom USV Jena zu diesem Turnier an. Nach einem knappen 2:3 Niederlage gegen die SG CZ Süd folgt drei Siege in Folge in der Gruppenphase. Somit zog der TSV/USV als Gruppenzweiter in die Endrunde ein.

 

Mit einem Sieg und einer Niederlage waren 3 der 4 Teams punktgleich. Aufgrund des besseren Spielverhälnisses erreichte die Spielgemeinschaft TSV/USV nach Süd den 2. Platz noch vor den Teams von Großschwabhausen und der Mannschaft des SV Schott.

Ein schöner Erfolg zum Ende der Saison.