Spiel auf Augenhöhe!

 

Am Sonnabend spielte die Männermannschaft des TSV Stadtroda gegen den Tabellenführer SV Hermsdorf 3. Ein mit Spannung erwartetes Spiel konnte beginnen. Beide Mannschaften spielten nicht mit der vollen Truppe, trotzdem waren beide Mannschaften hochmotiviert. 

Hermsdorf erwischte den besseren Start und hatte mit M. Rust einen überragenden Spieler der unserer Mannschaft große Probleme in der Abwehr bereitete. Hermsdorf ging mit 4:1 in Führung. Der TSV tat sich in der Angriffsgestaltung schwer und die Laufwege stimmten nicht und so konnte Hermsdorf sich relativ einfach in der Deckung auf die TSV Spieler einstellen.. Nach 12 Minuten hatte unsere Mannschaft erst 2 Tore erzielt und da stand es 6:2 für Hermsdorf. Erst jetzt gelang dem TSV ein flüssigeres Angriffsspiel und die schnelle Vorwärtsbewegung brachte dann auch einfache Tore im Tempogegenstoß. Stadtroda kämpfte sich ins Spiel und mit 12:9 für Hermsdorf ging es in die Halbzeit.

In der Pause wurden klare Worte gefunden und die Mannschaft motiviert.

Der TSV konnte an die gute Leistung der 1. Halbzeit anknöpfen und brachte Hermsdorfs Angriff  ins Stocken. Beim 13:13 schaffte Stadtroda das erste Mal den Ausgleich. Leider machte unsere Mannschaft in dieser Phase des Spiels zu viele Fehler und lies einige sehr gute Möglichkeiten liegen. Das Spiel blieb jetzt sehr spannend und eng. Hermsdorf führte immer wieder mit einem Tor und der TSV glich immer wieder aus. Die Zuschauer feuerten die Stadtrodaer an und es war eine tolle Stimmung bei diesem spannenden Fight. Leider schaffte es der TSV nicht in Führung zu gehen und Hermsdorf musste seine ganze Routine auspacken und hatte am Ende die besseren Karten.

Beim 19:19 stand das Spiel auf Messers Schneide und Hermsdorf war ein bisschen cooler als Stadtroda und schaffte den 21:19 Sieg. Sehr schade, dass sich die Mannschaft des TSV für diese gute Leistung nicht wenigstens mit einem Unentschieden belohnen konnte. Auf alle Fälle war das Spiel wieder eine gute Werbung für den Handball in Stadtroda und vielleicht kommen bei den nächsten Heimspielen ein paar mehr Zuschauer. Der Mannschaft muss man ein Kompliment für die Einstellung und den Kampfgeist geben und mit ein bisschen mehr Abgezocktheit gewinnt man solche knappen Spiele vielleicht in Zukunft.

Stadtroda spielte mit: J. Plagemann, E. Mehler, U. Hartrodt ( 1 Tor ), S. Jatzkowski ( 2 Tore ), M.Oels ( 1 Tor ), D. Kramer ( 5 Tore ), Chr. Hädrich ( 4 Tore ). L. Wächter, J. Wächter ( 3 Tore), St. Hirte, R. Bauer ( 1 Tor ), M. Thiele ( 2 Tore ), Th. Schwartz

 

Text:  T. Hartrodt